Im Fokus
Strategie, Methode, Analyse

Handelsstrategien

Optionen erlauben es historisch robuste, Produkt-spezifische, alternative Risikoprämien auf verschiedene Weise zu monetisieren und über ihr nichtlineares Preisverhalten alternative Risiko- und Ertragsprofile zu erzeugen.  Panathea’s Optionsstrategien sind darauf ausgelegt und optimiert, die in jeder Marktphase jeweils begünstigten Options-Charakteristika  auszunutzen. Sie unterscheiden sich damit von herkömmlichen Options-Strategien, welche typischerweise auf ein spezifisches Charakteristikum bzw. eine Risikoprämie ausgerichtet sind.

Panathea’s Futures Strategien werden durch quantitativ bestimmte Allokationsvorgaben auf verschiedenen Zeitskalen bestimmt. Die Zeithorizonte der verschiedenen Komponenten reichen dabei von wenigen Minuten bis zu mehreren Tagen.

Panathea entwickelt ständig neue Strategien und arbeitet permanent daran, bestehende Strategien und Methoden zu verfeinern. Alle Strategien werden von Panathea proprietär eingesetzt und sind auf gängigen, institutionellen Plattformen handelbar.

Quantitative Methoden der Strategien

Die quantitativen Methoden welche als Motor für Panathea’s Handelsstrategien dienen reichen von regelbasierten Modellen über Methoden stochastischer Optimierung bis zu State-of-the-Art Ansätzen des maschinellen Lernens.

Die Zielsetzung der Ansätze variiert von prognosefreier Portfolio Optimierung – wie der Bestimmung optimaler Allokationszeitpunkte von Optionsstrategien durch stochastische Kontrollmethoden – über die Bestimmung von Prozessparametern durch verschiedene Deep Learning Methoden im Rahmen einer Prognose-getriebenen Optimierung, bis hin zur Steuerung direktionaler Futures Strategien.

In der Anwendung von maschinellen Lernmethoden geht Panathea streng problemorientiert vor. Es wird darauf geachtet, dass spezifische Charakteristiken einer Problemstellung intuitiv durch die jeweilige Architektur dargestellt werden können.  Dies setzt im Allgemeinen eine erhebliche Adaption der Modelle von ihrer in sonstigen Anwendungsgebieten genutzten  Form voraus – Panathea nutzt keine „Off-the-shelf“ Modelle.

Analytics

In der Analyse von Handelsstrategien werden aus den Daten heraus die realen Ertragstreiber einer Strategie, sowie deren Robustheit als Ertragsquelle herausgestellt. Es wird das Risikoverhalten analysiert und eine, alleine auf Daten basierende Peergruppen-Zuordnung, unabhängig vom Eigenanspruch oder von publizierten Einordnungen  vorgenommen. Die Analyse nutzt dabei mathematisch- statistische Methoden, welche sich von den herkömmlichen Kennzahlen unterscheiden. Die Analysen resultieren i.a. in Segment- Zuordnungen und Ranglisten, welche sich teilweise deutlich zu qualitativ erstellten Marktanalysen unterscheiden.